News

Swissbroke Vorsorgestiftung

Mehrverzinsung im 2018

Der Stiftungsrat der Swissbroke Vorsorgestiftung hat beschlossen, die obligatorischen und überobligatorischen Altersguthaben im 2018 per 31. Dezember 2018 mit 1.25% zu verzinsen. Dies entspricht einer Zusatzverzinsung von 0.25% gegenüber dem Mindestzinssatz von 1.0%. Damit profitieren die aktiv Versicherten der Stiftung im sechsten Jahr in der Folge von einer Zusatzverzinsung.

Deckungsgrad per Mitte Dezember 2018 bei ca. 108%

Die letzten Wochen glichen einer Achterbahnfahrt an den Finanzmärkten. Das Anlageergebnis per Mitte Dezember 2018 zeigt sich wie erwartet mit negativen Vorzeichen und liegt bei -1.8%. Der Deckungsgrad der Stiftung ist damit per Mitte Dezember auf ca. 108% gesunken.

Leistungsniveau ab 2020

Gerne informieren wir Sie vorab über die Weiterführung des Gesamtkonzepts bezüglich Leistungsniveau, welches ab 2020 umgesetzt wird:

  • Ziel: nach Möglichkeit höhere Verzinsung der Altersguthaben (Annäherung an den technischen Zinssatz der Rentner).
  • Ziel: Reduktion der Pensionierungsverluste (wegen technisch zu hohen Umwandlungssätzen)
    => Schrittweise Reduktion des Umwandlungssatzes von aktuell 6.0% auf 5.8% im Jahr 2020 und von 5.8% auf 5.6% im Jahr 2021 (Reduktion um 0.2% pro Jahr).

Umwandlungssatz

Zum langfristigen Schutz der Renten und zur Verminderung der Querfinanzierung der Rentner durch die aktiven Versicherten wird der Umwandlungssatz schrittweise von 6.0% auf 5.6% reduziert (Beginn Übergangsfrist 2019, erster Schritt im 2020 und zweiter Schritt im 2021). Die aktuellen Werte, inkl. Kürzung oder Erhöhungen bei vorzeitiger oder aufgeschobener Pensionierung, können Sie dem Anhang 1 zum Rahmenreglement entnehmen.

! Bitte beachten Sie: Die neuen Umwandlungssätze werden auf dem Leistungsausweis 2019 bereits jetzt angewandt. Für die Projektion der zukünftigen Altersleistungen wird ein Zinssatz von neu 2.0% hinterlegt (bisher mit dem BVG-Zinssatz von 1%). Die 2% entsprechen dem Niveau des Leistungszieles und dem technischen Zinssatz der Stiftung. Dieser Projektzinssatz bleibt nun bei Änderungen des BVG-Mindestzinssatzes unberührt und führt dazu, dass die ausgewiesenen Altersleistungen konstanter bleiben. Beide Faktoren (Umwandlungssatz und Projektionszinssatz) führen allerdings im 2019 zu einer Anpassung der voraussichtlichen Altersrente.

Neues Rahmenreglement ab 1. Januar 2019

Der Stiftungsrat hat im Rahmenreglement einige leistungsseitige Verbesserungen vorgenommen. Bitte beachten Sie dazu die separate Information zu den Änderungen.

Neue Anlagestrategie ab 1. Januar 2019

Der Stiftungsrat hat zudem die Anlagestrategie ab 1. Januar 2019 punktuell überarbeitet (Verminderung Anteil Obligationen -4% / Erhöhung Anteil Aktien +4% / Reduktion des Fremdwährungsanteils).

Stiftungsratswahlen – Suche Arbeitnehmervertreter & Ersatz Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter

An der Delegiertenversammlung am 2. Mai 2019 wird der Stiftungsrat wiederum für die Amtsdauer von 3 Jahren (2019-2021) gewählt. Für die neue Wahlperiode suchen wir einen neuen Arbeitnehmerverteter sowie je ein Ersatz Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter. Interessierte wenden sich bitte bis spätestens Ende Februar 2019 direkt an die Swissbroke Vorsorgestiftung.

Zinssätze 2019

Die Altersguthaben werden im 2019 mit dem BVG-Mindestzins von 1.0% verzinst.

Die Konti der angeschlossenen Unternehmen werden im 2018 wie folgt verzinst.

  • freie Mittel 0.05% (wie bisher)
  • Arbeitgeberbeitragsreserven 0.05% (wie bisher)

Detaillierte Informationen zu den oben ausgeführten Themen sowie die neuen Reglemente sind auf unserem PK-Online Portal und unser Homepage abrufbar oder bei der Geschäftsstelle oder Ihrem persönlichen Berater erhältlich.

Bei Fragen sind wir oder Ihr Berater selbstverständlich gerne für Sie da.

Swissbroke Vorsorgestiftung
Die Geschäftsstelle

Chur, Dezember 2018