News

AXA steigt aus Vollversicherung aus

Der zweitgrösste Anbieter von Vollversicherungen fokussiert sich künftig nur auf teilautonome Lösungen und wird die aus ihrer Sicht unattraktive Vollversicherung nicht mehr anbieten.

Die AXA hat sich entschieden, aufgrund der veränderten Marktsituation das Vollversicherung-Modell nicht mehr anzubieten. Sie überführt ihre Kunden gesamthaft per 01.01.2019 in eine teilautonome Lösung.

Die AXA geht davon aus, dass durch die Umstellung auf die teilautonome Lösung die Kunden unter anderem zukünftig von höheren Verzinsungen der Altersleistungen und tieferen Risikoprämien profitieren werden. Im Gegenzug fallen die Garantien der Vollversicherung weg.

Damit die umformierte Stiftung ab 2019 mit einer soliden Reserve in die Teilautonomie starten kann, überträgt ihr die AXA erhebliche zusätzliche Mittel sowie Immobilien aus deren eigenem Portfolio.

Weiteres Vorgehen für betroffene Kunden

Mit der Neuausrichtung und dem Wegfall der Vollversicherung erhalten Kunden der AXA ein Kündigungsrecht bis 30.11.2018.

Kunden der ASSEPRO Gruppe wurden bereits über das weitere Vorgehen informiert

Sind Sie interessiert eine unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme an einem unserer Standorte.